In Zeiten zunehmender Flexibilisierung der Arbeitswelten und im Angesicht gewaltiger technologischer, gesellschaftlicher und wirtschaftlicher Umbrüche ist eine neue Art von Führung angezeigt.

Gerade die Generation der Digital Natives stellt klassische Hierarchien, Autoritätsmuster und Werte infrage.

Führung heute muss sich durch ihr Führungsverhalten ständig neu bei den Mitarbeitern legitimieren:

  • Sie muss partizipativ zu aktiver Mitgestaltung auffordern.
  • Sie muss Kompetenzen und Wissenssysteme von Einzelnen und Gruppen vernetzen und weiterentwickeln.
  • Sie muss Vielfalt integrieren, Selbstorganisation anregen und auf Wandel flexibel und schnell reagieren.
  • Klassische Ziel- und Planungssysteme müssen durch organisationales Lernen ersetzt werden.

Nur so können Sie die Dynamik, Komplexität und Simultanität der Anforderungen an Ihr Team erfolgreich bewältigen und dem neuen Selbstverständnis, den veränderten Werten und mentalen Mustern Ihrer Mitarbeiter gerecht werden.
In diesem Seminar erhalten Sie einen Überblick über die Methoden und Techniken des agilen Führens, die es ermöglichen, die individuellen und kollektiven Kompetenzen im Team bestmöglich auszuschöpfen.

Inhalte:

  • Prozessmusterwechsel in der Führung
  • Selbstverständnis und Haltung einer agilen Führungskraft
  • Prinzipien agiler Führung
    • Feedbackkultur und Transparenz von Information
    • Integration von Diversität
    • Coaching, Empathie und Vertrauen
    • Übergabe von Verantwortung und Freiraum
    • wertschätzende Dialog-, Beteiligungs- und Kommunikationsstrukturen
    • Selbstorganisation und Arbeiten in Netzwerken
  • Methoden agilen Arbeitens (Kanban, Scrum) im Team

Methoden:

Vortrag, Gruppenarbeit, Experimente und Übungen, Fallarbeit und moderierter Erfahrungsaustausch

Zielgruppe:

Führungskräfte, die ihre Führungspraxis an heutige und zukünftige Anforderungen der grenzenlosen Arbeitswelten anpassen wollen.

Dauer:

2 Tage

Go to top