Führung mit Anspruch und auf gleicher Augenhöhe

Erfolgreiche Führung leitet sich nicht aus hierarchischen Positionen oder Machtansprüchen ab. Sie findet auf gleicher Augenhöhe statt und es gelingt ihr, das Leistungspotenzial der Mitarbeiter zu wecken. Eine supportive, unterstützende Führungskraft vermittelt ihren Mitarbeitern das Gefühl, dass es auf jeden einzelnen persönlich ankommt, dass jeder wichtig und mit seinen Ideen gebraucht wird.

Sie arbeitet mit Werten und vermittelt und fordert von ihren Mitarbeitern Verantwortung, Engagement und Wirksamkeit. Sie traut ihnen etwas zu und lässt sie die Grenzen eigener Handlungsfähigkeit ausweiten. Dies geschieht in einem durch Wertschätzung und wechselseitigem Respekt geprägten Team, das sich gegenseitig (heraus)fordert und an die eigenen Gestaltungsmöglichkeiten glaubt.

Supportive Führungskräfte sind in der Lage, andere Menschen zu begeistern, Organisationen zu bewegen, Ideen zu entwickeln und Sinn zu geben. Diese sinnstiftende, erfolgsorientierte Führungskunst basiert neben Management Skills vor allem auf einer entwickelten Persönlichkeit, Überzeugungskraft und Wertevermittlung.

Supportive Führungskräfte erzeugen ein Klima der Wertschätzung und verstehen es, Beziehungen zu stiften, die in ihrem Team Kreativität und Leistungswillen erzeugen. 

Inhalte:

  • Führen über Werte
  • Anspruch und Wertschätzung: Schaffung eines konstruktiven, schöpferischen Klimas
  • Zu- / Vertrauensarbeit: Stärken- und Ressourcenorientierung
  • Sinn stiften und Orientierung geben
  • Motivation: in Bewegung setzen!
  • Selbstwirksamkeit und Verantwortung: im Tun entfalten sich Potentiale
  • Im Dialog mit den Mitarbeitern: „Hilf ihnen, es selbst zu tun!“
  • Verantwortung übergeben – mehr als nur Delegation von Aufgaben
  • Verwurzelung: Beziehungsnetzwerke stiften und soziale Resonanz schaffen
  • Ermutigung zu Veränderungen und Weiterentwicklung
  • Anspruchsvolle Teamspielregeln

Methoden:

Bei der Umsetzung der Seminarinhalte stehen praktische Übungen und Videotraining mit direktem Bezug zu den eigenen Mitarbeitern im Vordergrund. Neben der Arbeit an der Erweiterung der Überzeugungskraft, sowie der Führungs- und Gesprächsführungskompetenz werden durch einen lebendigen Wechsel von Einzel- und Gruppenarbeit sowie Trainervortrag einzelne Themen und Techniken theoretisch beleuchtet und vertieft.

Go to top