Die Teilnehmer erweitern im diesem Seminar ihr bisheriges Führungsverständnis in Richtung Mitarbeiterentwicklung und vervollständigen ihr Handlungsrepertoire um die Komponente des systemischen lösungsorientierten Coaching. Sie entwickeln dialogische Fertigkeiten, um zum Geburtshelfer für schlummernde Mitarbeiterpotentiale zu werden. Dazu gehören insbesondere die Techniken des Zuhörens und systemischen Fragens, des Feedbackgebens und des verbalen und emotionalen Spiegelns.

Die Teilnehmer wissen, wie ein Coachinggespräch vorbereitet wird und wie sie den Ablauf steuern. Sie haben ausreichende Gelegenheit, dies anhand von eigenen Situationen und praktischer Fallarbeit einzuüben und Rückmeldung zu ihrer Gesprächführung zu erhalten.

Inhalte:

  • Der Vorgesetzte als Personalentwickler
  • Rollenanforderungen an einen Coach
  • Einsatzmöglichkeiten des Coaching
  • Ablauf von Coachinggesprächen
  • Die Prinzipien: "Helfen zur Selbsthilfe" und "Mündigkeit und Selbstbestimmung"
  • Lernen und Veränderungsarbeit
  • Motivation zum Aufgeben von Gewohnheiten
  • Durchbrechen selbstgesetzter Grenzen
  • Kommunikationsregeln
  • Haltungen im Coaching
  • Systemische Fragen
  • Aktives Zuhören
  • Feedback
  • Beratungstechniken
  • Umgang mit Widerstand und Emotionalität

Methoden:
Die Inhalte werden aufgearbeitet in Fallarbeit und Übungen. Die TN führen in Kleingruppen kurze Coachingssequenzen für eigene Anliegen durch. Nachfolgend findet ein Erfahrungsaustausch statt.

Go to top